Weihnachten war, ist und bleibt ein Sehnsuchtsort. Im nächsten Jahr könnten auch Umarmungen wieder möglich sein. - © Pixabay
Weihnachten war, ist und bleibt ein Sehnsuchtsort. Im nächsten Jahr könnten auch Umarmungen wieder möglich sein. | © Pixabay
NW Plus Logo Kommentar

Das alltägliche Weihnachten

In diesem in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Jahr zeigt sich besonders deutlich, worum es beim Fest der Liebe eigentlich geht.

Katharina Eisele

Weihnachten ist tot. Der Kapitalismus hat dem Fest den Todesstoß versetzt. Das ist eine Kritik, die ich schon aus meiner Kindheit kenne. Aber das alljährliche Wiederholen, eines Mantras gleich, macht den Satz nicht wahrer – denn das ist er nicht. Der Geist der Weihnacht lebt – in diesem Krisen-Jahr zeigt er sich im Bünder Land sogar besonders deutlich. Zu sehen ist er vom Großen zum Kleinen, durch die Gesellschaft hindurch – auch ohne besonders gläubig zu sein...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG