Hier tut sich schon länger nichts mehr: Seit mehreren Jahren weist ein Schild an der Weseler Straße an der Brücke über die A30 auf ein Wohngebiet hin. Gebaut wurde hier noch nicht. - © Björn Kenter
Hier tut sich schon länger nichts mehr: Seit mehreren Jahren weist ein Schild an der Weseler Straße an der Brücke über die A30 auf ein Wohngebiet hin. Gebaut wurde hier noch nicht. | © Björn Kenter

NW Plus Logo Bünde Warum bei diesem geplanten Bünder Wohngebiet seit Jahren nichts passiert

Seit mehreren Jahren weist ein Schild auf das Baugebiet am Hengistweg hin. Das für die Erschließung verantwortliche Planungsbüro berichtet von einer Odyssee.

Björn Kenter

Bünde. Seit mehreren Jahren weist ein Schild auf einer Wiese an der Weseler Straße an der Brücke über die A30 auf das hier geplante „Wohngebiet am Hengistweg" hin. Einfamilienhäuser, Wohnungen und Reihenhäuser sollen hier entstehen. Passiert ist in den letzten drei Jahren aber zumindest auf der Wiese an der Autobahn nichts. „Wir haben mehr als zwei Jahre verloren, zum Glück geht es jetzt endlich los", stellt Torsten Schäfer, Geschäftsführer beim Erschließungsträger des Wohngebiets, der VIUS Projekt GmbH aus Melle, angesichts der ungeahnten Verzögerungen fest...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bünde. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group