Der städtische Bauhof soll an die Bokeler Straße 100 umgesiedelt werden, weil am alten Standort eine zukunftsgerechte Ausrichtung nicht möglich ist. - © Birgit Vredenburg
Der städtische Bauhof soll an die Bokeler Straße 100 umgesiedelt werden, weil am alten Standort eine zukunftsgerechte Ausrichtung nicht möglich ist. | © Birgit Vredenburg

NW Plus Logo Rietberg Bauhof in Rietberg zieht auf Firmengelände von Ellermann um

Der Bauhof zieht an die Bokeler Straße auf das Betriebsgelände der Firma Ellermann um. Dort werden alle technischen Aufgabenbereiche gebündelt. Am alten Standort an den Teichwiesen soll der Neuland-Campus mit 190 Arbeitsplätzen entstehen. Insgesamt kommt auf die Stadt wohl eine siebenstellige Summe zu.

Birgit Vredenburg

Rietberg. Der städtische Bauhof zieht an die Bokeler Straße 100 nahe der Umgehungsstraße (B 64) um. Die Stadt hat das bisherige 9.500 Quadratmeter große Areal an den Teichwiesen an ein Investoren-Konsortium verkauft, das dort OWL’s größten Coworking-Space realisieren will. Der „Neuland-Campus", ein Zentrum für Handwerk, Industrie und digitale Kreativwirtschaft mit 190 Arbeitsplätzen auf gut 4.500 Quadratmetern Bruttogeschossfläche soll 2023 in Betrieb gehen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema