Die Nachfrage nach Hebammen steigt - doch es gibt nicht genug.  - © Symbolfoto/Pixabay
Die Nachfrage nach Hebammen steigt - doch es gibt nicht genug.  | © Symbolfoto/Pixabay

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Das System steht kurz vorm Kollaps: Hebammen werden dringend gesucht

In der Corona-Krise geraten Geburtshelferinnen zunehmend unter Druck. Häufige Folge: Ein Burnout. Eine Hebamme aus dem Kreis Gütersloh gibt einen ehrlichen und erschreckenden Einblick.

Heiko Kaiser

Halle. „Das ganze System kann eigentlich nur zusammenbrechen", sagt Petra Marz. Seit 1984 ist sie Hebamme, in den vergangenen zehn Jahren freiberuflich tätig. Petra Marz liebt ihren Beruf. Auch heute noch. Den Kontakt zu den jungen Familien, den Blick in die erwartungsvollen Babyaugen, ihre Rolle als fürsorgliche Begleiterin in einer neuen Familienkonstellation. Und dennoch zweifelt sie in den vergangenen Jahren mehr und mehr, ob sie den stetig wachsenden Druck noch tragen will, tragen kann. Denn Petra Marz ist ständig auf Abruf...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.