Die Global Player der Region bereiten sich auf die Omikron-Variante vor. - © Roland Thöring
Die Global Player der Region bereiten sich auf die Omikron-Variante vor. | © Roland Thöring
NW Plus Logo Gütersloh

Angst vor Omikron: Nobilia stellt extra Flughafen-Team für Tests ein

Auf die neue hochansteckende Coronavirus-Variante stellen sich die Unternehmen im Kreis Gütersloh ein. Wie Miele, Bertelsmann, Nobilia und Claas damit umgehen.

Anja Hustert

Gütersloh. Mit Respekt blicken die Unternehmen im Kreis Gütersloh der drohenden Ausbreitung der Corona-Omikron-Variante entgegen. Sie setzen auf bewährte Maßnahmen wie Homeoffice, Impfen, Abstand und Maske tragen, um die Infektionen aus den Betrieben herauszuhalten. Manche legen jetzt auch noch eine Schüppe drauf. Nobilia beispielsweise. Nach der Weihnachtsbetriebsruhe ist bei Europas größtem Küchenhersteller im neuen Jahr die Produktion wieder angelaufen. Jeder Mitarbeiter, der an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt, wird jedoch vorher per PCR-Test getestet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG