In einem Bürgerantrag, der am Dienstag im Ausschuss für Planung Bauen und Immobilien auf der Tagesordnung steht, wurden die Gebäude als „Fremdkörper in einer gewachsenen Architekturkulisse" kritisiert. - © Andreas Frücht
In einem Bürgerantrag, der am Dienstag im Ausschuss für Planung Bauen und Immobilien auf der Tagesordnung steht, wurden die Gebäude als „Fremdkörper in einer gewachsenen Architekturkulisse" kritisiert. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Bebauung am Mohns Park in Gütersloh - Anwohnerproteste zeigen Wirkung

Die Stadt steuert künftig die Bebauung. Es sollen jetzt mehrere Bebauungspläne aufgestellt und eine Veränderungssperre erlassen werden. Und damit wird sich einiges ändern.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Um die künftige bauliche Entwicklung inklusive Nachverdichtung rund um den Mohns Park steuern zu können, sollen fünf verschiedene Bebauungspläne aufgestellt werden. Für den Abschnitt Arndtstraße/Yorckstraße ist zudem, wie von der Bürgerinitiative Quartierserhalt gefordert, der Erlass einer Veränderungssperre vorgesehen. Grund: Hier liegt bereits eine Voranfrage für den Bau von fünf neuen Wohnhäusern mit insgesamt rund 40 Mietwohnungen vor...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG