0
Aus polizeilicher Sicht verliefen die Feiertage im Kreis Gütersloh "eher ruhig".  - © Symbolfoto/picture alliance
Aus polizeilicher Sicht verliefen die Feiertage im Kreis Gütersloh "eher ruhig".  | © Symbolfoto/picture alliance

Kreis Gütersloh Taxi-Streit, Brand, Diebstahl: 355 Polizei-Einsätze an den Feiertagen

Bemerkenswerte Verstöße gegen Corona-Regeln hat es laut Polizei im Kreis Gütersloh nicht gegeben - dafür ist unter anderem ein heftiger Streit zwischen Fahrgästen und einem Taxifahrer eskaliert.

27.12.2020 | Stand 27.12.2020, 17:29 Uhr

Kreis Gütersloh. Die Polizei im Kreis Gütersloh musste zwischen Heiligabend und dem zweiten Weihnachtsfeiertag insgesamt 355 Mal ausrücken. Insgesamt sei das Einsatzgeschehen an den Tagen und Nächten aber "eher ruhig" geblieben, heißt es in einer Bilanz.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG