Die Polizei darf an den Weihnachtsfeiertagen privaten Wohnraum nur dann durchsuchen, wenn "Gefahr in Vollzug" herrscht. Andernfalls braucht es einen Durchsuchungsbefehl. - © Montage Andreas Frücht / dpa/ Imago
Die Polizei darf an den Weihnachtsfeiertagen privaten Wohnraum nur dann durchsuchen, wenn "Gefahr in Vollzug" herrscht. Andernfalls braucht es einen Durchsuchungsbefehl. | © Montage Andreas Frücht / dpa/ Imago
NW Plus Logo Gütersloh

Dürfen Polizei und Ordnungsamt an Weihnachten Wohnungen kontrollieren?

Die Gütersloher Polizei und das Ordnungsamt werden an den Feiertagen verstärkt Präsenz zeigen. Kontrollen sollen anlassbezogen erfolgen. Stichproben sind laut Anwalt Martin Rother nicht möglich.

Christian Geisler

Gütersloh. Die Regeln sind verschärft: Gütersloh ist noch vor den Weihnachtsfeiertagen in den kollektiven Lockdown gegangen. Mit Inkrafttreten der Coronaschutzverordnung für NRW ab dem 16. Dezember dürfen sich lediglich noch fünf Personen aus maximal zwei verschiedenen Haushalten miteinander treffen. Kinder bis 14 Jahre sind von der Regel ausgenommen. Einige Menschen im Stadtgebiet sind wegen der Fülle an Beschränkungen überfordert. Wie viele Gäste dürfen sie über die Weihnachtsfeiertage zu sich nach Hause einladen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema