Die Bäume entlang der B 61 müssten einem vierspurigen Ausbau weichen. Derzeit rollen täglich 42.000 Kfz über die Bundesstraße. Die Staus nehmen zu. - © Andreas Frücht
Die Bäume entlang der B 61 müssten einem vierspurigen Ausbau weichen. Derzeit rollen täglich 42.000 Kfz über die Bundesstraße. Die Staus nehmen zu. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Gütersloher Rat setzt klares Signal gegen B 61-Ausbau

Eine hitzige Diskussion hat es am Freitagabend im Stadtrat zum geplanten Ausbau der B 61 gegeben - und einen Beschluss. Die Grünen rücken von ihrer Maximalforderung ab. Erstmals bezieht die Verwaltung deutlich Stellung.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Wenn es um die B 61 geht, kochen die Emotionen schnell hoch. So war es am Freitag auch im Stadtrat, als hitzig diskutiert wurde. Am Ende stand ein klares Signal: Das gesamte Stadtparlament hat sich per Beschluss gegen einen vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße zwischen Rheda-Wiedenbrück und Bielefeld ausgesprochen – „zu 100 Prozent", wie Bürgermeister Henning Schulz (CDU) extra unterstrich. Allerdings war es ein beschwerlicher Weg dorthin. So mussten Mitglieder per Glocke zur Ordnung gerufen werden...

realisiert durch evolver group