Die Bäume entlang der B 61 müssten einem vierspurigen Ausbau weichen. Derzeit rollen täglich 42.000 Kfz über die Bundesstraße. Die Staus nehmen zu. - © Andreas Frücht
Die Bäume entlang der B 61 müssten einem vierspurigen Ausbau weichen. Derzeit rollen täglich 42.000 Kfz über die Bundesstraße. Die Staus nehmen zu. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Gütersloher Rat setzt klares Signal gegen B 61-Ausbau

Eine hitzige Diskussion hat es am Freitagabend im Stadtrat zum geplanten Ausbau der B 61 gegeben - und einen Beschluss. Die Grünen rücken von ihrer Maximalforderung ab. Erstmals bezieht die Verwaltung deutlich Stellung.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Wenn es um die B 61 geht, kochen die Emotionen schnell hoch. So war es am Freitag auch im Stadtrat, als hitzig diskutiert wurde. Am Ende stand ein klares Signal: Das gesamte Stadtparlament hat sich per Beschluss gegen einen vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße zwischen Rheda-Wiedenbrück und Bielefeld ausgesprochen – „zu 100 Prozent", wie Bürgermeister Henning Schulz (CDU) extra unterstrich. Allerdings war es ein beschwerlicher Weg dorthin. So mussten Mitglieder per Glocke zur Ordnung gerufen werden...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group