Rabbinerin Natalia Verzhbovska wurde jetzt in der Synagoge Beit Tikwa in ihr Amt eingeführt. Rund 150 Besucher kamen zum Mincha-Gottesdienst. - © Barbara Franke
Rabbinerin Natalia Verzhbovska wurde jetzt in der Synagoge Beit Tikwa in ihr Amt eingeführt. Rund 150 Besucher kamen zum Mincha-Gottesdienst. | © Barbara Franke

NW Plus Logo Bielefeld Besondere Premiere: Das ist Bielefelds erste Rabbinerin

Amtseinführung: Natalia Verzhbovska steht der jüdischen Gemeinde als erste Frau vor. Sie kommt aus der Ukraine, wuchs in Kiew auf - ihr Ehemann in Russland.

Sylvia Tetmeyer

Bielefeld. Sie stammt aus Kiew und war 2016 die erste Rabbinerin in Nordrhein-Westfalen. Seit einem Monat ist die gebürtige Ukrainerin Natalia Verzhbovska (54) bei der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld angestellt, der sie als erste Frau vorsteht. Die Amtseinführung fand in der Synagoge Beit Tikwa statt. Rund 150 Gottesdienst-Besucher kamen, darunter Oberbürgermeister Pit Clausen, Christian Bald, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises und der katholische Dechant Norbert Nacke. Während der einstündigen Zeremonie war auch der Krieg in der Ukraine immer wieder Thema...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema