Viel befahren: Der vierspurige Ausbau der Herforder Straße wird schon lange geplant. Jetzt soll er wieder auf den Prüfstand. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Viel befahren: Der vierspurige Ausbau der Herforder Straße wird schon lange geplant. Jetzt soll er wieder auf den Prüfstand. | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Verkehr Brisanter Brief: Bielefeld soll alle großen Straßenbau-Pläne stoppen

Von der vierspurigen Herforder Straße bis zur Ortsumgehung Ummeln: 44 Initiativen fordern von Pit Clausen das Ende wichtiger Bauvorhaben - wie reagiert der Oberbürgermeister?

Joachim Uthmann

Bielefeld. Mehrere große Straßenbauprojekte in Bielefeld sind in der Planung. Sie sollen den zunehmenden Verkehr aufnehmen, sorgen aber nicht nur vor Ort für viel Unmut. Der angestrebte vierspurige Ausbau der Herforder Straße in Milse und Brake stößt jetzt auf breitere Kritik. 44 Initiativen fordern in einem offenen Brief den Stopp der Pläne und eine Überprüfung anderer Fernstraßenbauten.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema