0
Andreas Hövel und seine Stellvertreterin Sonja Kleine-Tebbe (vorne) leiten die Bielefelder Notfallseelsorge. - © Sarah Jonek Fotografie
Andreas Hövel und seine Stellvertreterin Sonja Kleine-Tebbe (vorne) leiten die Bielefelder Notfallseelsorge. | © Sarah Jonek Fotografie

Bielefeld Anerkennung für die seelischen Ersthelfer

Ein Vertrag, unterzeichnet vom Oberbürgermeister, der Polizeipräsidentin, Vertretern der christlichen Kirchen und Rettungsorganisationen regelt nun die Arbeit der Notfallseelsorge.

Heimo Stefula
09.11.2021 , 02:06 Uhr

Bielefeld. „Im Fokus steht der Mensch im Einklang mit Leib und Seele" formuliert es Superintendent Christian Bald vom Kirchenkreis Bielefeld zu Beginn des „historischen Abends" im Haus der Kirche. So bezeichnet es der evangelische Pfarrer und Sprecher des Kirchenkreises, Uwe Moggert-Seils. Denn an diesem Abend wurde ein Vertragswerk unterzeichnet, das eigentlich überfällig ist.

Mehr zum Thema