Cheftierpfleger Markus Hinker füttert und die Kinder Ole (v.l.), Leon und Jacob schauen mit ihren Müttern Maria (stehend) und Katharina zu. - © Wolfgang Rudolf
Cheftierpfleger Markus Hinker füttert und die Kinder Ole (v.l.), Leon und Jacob schauen mit ihren Müttern Maria (stehend) und Katharina zu. | © Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Bielefelder Tierpark

Olderdissen öffnet wieder seine Tore - trotzdem ist nicht alles beim Alten

Ab sofort dürfen Besucher ohne Anmeldung alle Eingänge des Heimattierparks wieder benutzen. Doch beim Füttern gibt's weiter Abstriche. Und dem Tierpark fehlen Besucher.

Heimo Stefula

Bielefeld. Vor fast 600 Tagen verriegelte der Tierpark Olderdissen erstmals seit dem Corona-Ausbruch seine sechs Eingänge, später durften die Besucher nur über den Haupteingang auf das Gelände. Ohne Terminbuchungen, Anmeldungen und Registrierungen war es nicht möglich, den Bären, Luchsen und Füchsen, Waschbären und Murmeltieren bei ihrem Zeitvertreib zuzuschauen. Auch Wanderer und Walker durften den Tierpark nicht mehr durchqueren. Das ist ab sofort wieder möglich, ohne Anmeldung. Die Tore sind alle wieder auf...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG