Um und auf dem Siegfriedplatz soll eine Begegnungszone entstehen, auf der sich alle e Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt bewegen. - © Detlef Wittig
Um und auf dem Siegfriedplatz soll eine Begegnungszone entstehen, auf der sich alle e Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt bewegen. | © Detlef Wittig
NW Plus Logo Bielefeld

Nächster Verkehrsversuch in Bielefeld – jetzt am Siegfriedplatz

Das Verkehrskonzept „Bielefelder Westen“ bekommt Kontur: Verschwindet die Rolandstraßen-Baustelle, könnte der Test mit Einbahnstraßen-Regelungen starten.

Stefan Becker

Bielefeld. Die Stadt befindet sich im Test-Modus. Nach der Altstadt könnte bereits im kommenden Frühjahr der Bielefelder Westen folgen, der großen Wohnbereich zwischen Wertherstraße im Süden, der Jöllenbecker Straße im Norden und dem Siegfriedplatz als Zentrum. Die fertigen Pläne dafür heißen „Verkehrskonzept Bielefelder Westen“ und warten spätestens seit diesem Sommer auf ihren Einsatz. Den vorerst letzten Schliff für die Verkehrsberuhigung im großen Stile aus dem Hause „Planersocietät“ erhielt das Konzept nach einer coronabedingten Online-Präsentation samt...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG