Auf der Herforder Straße gilt teilweise bereits Tempo 30. - © Jens Reichenbach
Auf der Herforder Straße gilt teilweise bereits Tempo 30. | © Jens Reichenbach
NW Plus Logo Bielefeld

Ratsmehrheit will Tempo 30 auch auf Bielefelds Hauptstraßen umsetzen

Rot-Grün-Rot drängt auf eine neue Prüfung der Rechtslage, erntet aber heftige Kritik.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Weniger Lärm, Schadstoffe und mehr Sicherheit – das wünschen sich viele, die an Hauptstraßen in der Stadt wohnen. Das Bundesumweltamt sieht hier Tempo 30 als wirksames Mittel an. Doch die Rechtslage verbietet das bisher – außer an Gefahrenpunkten. Die rot-grün-rote Ratsmehrheit in Bielefeld will sich damit auf Dauer aber nicht abfinden. Jetzt soll erneut geprüft werden. Schon 2016 bei Erarbeitung eines neuen Lärmaktionsplans untersuchte die Stadt ein „Verkehrskonzept Tempo 30“, das die Hauptstrecken einschließen sollte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG