NW News

Jetzt installieren

Wer den Autoverkehr (Mitte) halbieren will, darf nicht nur auf Fahrräder (l.) setzen, sagen viele Leser. - © dpa/Mike-Dennis-Müller/Wolfgang Rudolf
Wer den Autoverkehr (Mitte) halbieren will, darf nicht nur auf Fahrräder (l.) setzen, sagen viele Leser. | © dpa/Mike-Dennis-Müller/Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Leserreaktionen

"Nicht zielführend": Das halten NW-Leser von Pit Clausens Verkehrsplänen

Der jüngste Verkehrswende-Appell des Bielefelder OB geht für viele Leser in die falsche Richtung. Die Planer betonen die Ausweitung des Radverkehrs, ignorierten aber einen ganz anderen wichtigen Aspekt.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Der jüngste Appell von Oberbürgermeister Pit Clausen, sich für die Verkehrswende zu engagieren und die Halbierung des Autoverkehrs in Bielefeld zu erwirken, ist vielen Bielefeldern zu einseitig gedacht. Die Argumentation der Stadt den Radverkehr zu fördern, um den Autoverkehr zu reduzieren, scheint einen ganz wichtiger Aspekt auszulassen. Mehrere Leser reagierten darauf: „Die Konzentration nur auf den Rad- und Fußverkehr ist zu einseitig und daher nicht zielführend", schreibt Bernd Rüdiger Maskos...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema