0
Der Geschmack der Köder scheint besonders Hunden zu gefallen - und es gibt laut den Tierschützern gegen das Gift kein Gegenmittel. - © Symbolbild: Unsplash
Der Geschmack der Köder scheint besonders Hunden zu gefallen - und es gibt laut den Tierschützern gegen das Gift kein Gegenmittel. | © Symbolbild: Unsplash

Tierquälerei Tierschutzverein entdeckt tödliche Gift-Körner in der Bielefelder City

Die Köder sind tödlich, die Polizei ist alarmiert - und es gibt einen dringenden Appell an Hundehalter: Treibt sich draußen ein Wiederholungstäter herum?

Dennis Rother
20.08.2021 | Stand 20.08.2021, 15:29 Uhr

Bielefeld. "In der Bielefelder Altstadt auf dem Grünstreifen neben dem Parkplatz am Vapiano wurde am Donnerstagabend zum wiederholten Mal Gift gefunden. Ordnungsamt und Polizei sind informiert." Das teilt der Tierschutzverein Bielefeld jetzt auf Facebook mit.

Die Vermutung der Experten: Ein gefährlicher Wiederholungstäter könnte derzeit unterwegs sein. Er habe es offenbar auf Tauben abgesehen - aber die Köder seien für andere Tiere ebenfalls tödlich.

"Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass es sich um das Gift Alpha-Chloralose handelt. Es sind kleine rote Körner, welche auf dem Untergrund schwer zu erkennen sind. Es wurde natürlich alles zum zweiten Mal in dieser Woche entfernt", heißt es vom Tierschutzverein am Freitag.

Hunde scheinen das Gift zu mögen - denn es soll süß schmecken

Wie berichtet, waren erst Anfang August Tauben im Visier von unbekannten Tierquälern. Tote und kranke Tiere wurden am Niederwall und am Jahnplatz entdeckt. Der Tierschutzverein wird nun deutlich: "Vermutlich möchte jemand unsere Tauben vergiften, allerdings sterben auch alle anderen Tiere daran. ES GIBT KEIN GEGENMITTEL!!!"

Und weiter: "Hunde scheinen das Gift zu mögen, da es süß schmecken soll. Bitte haltet eure Hunde dort weg und seid aufmerksam. (...)

Dieses Gift sorgt dafür, dass die Körpertemperatur rapide absinkt, so dass die Tiere draußen an Unterkühlung sterben. Außerdem verursacht das Gift schlimme neurologische Symptome und Krämpfe und lässt das Herz-Kreislauf-System zusammenbrechen."

Zum Thema: Gibt es eine Rückgabewelle von "Corona-Tieren" in OWL?

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG