NW News

Jetzt installieren

Der weiße Audi R7 Sportback schleuderte mehrfach um die eigene Achse und landete anschließend im Graben. - © Polizei
Der weiße Audi R7 Sportback schleuderte mehrfach um die eigene Achse und landete anschließend im Graben. | © Polizei
NW Plus Logo Bielefeld/Paderborn

Drei Schüsse und eine wilde Flucht über die A2

Ein 34-jähriger Bielefelder soll bei einer Schlägerei in Paderborn geschossen haben. Nach seiner spektakulären Unfallflucht mit einer Schrotflinte ist er nun wegen zahlreiche Delikte angeklagt.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Im Oktober 2020 zückte er am Rande einer Prügelei mit mehreren Beteiligten eine Pistole und gab gleich drei Schüsse ab. Als er im Februar dann einen Unfall auf der Autobahn 2 bei Bielefeld verursachte, ließ er den schwerbeschädigten Audi „RS 7 Sportback" an der Unfallstelle zurück und flüchtete – nicht ohne seine Schrotflinte mitzunehmen. Davon jedenfalls geht die Staatsanwaltschaft nach Abschluss der Ermittlungen aus. Wie Sprecher Moritz Kutkuhn berichtet, ist der mehrfach vorbestrafte Bielefelder nun wegen der zwei Vorfälle angeklagt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema