Auch die beiden verbliebenen Damisch-Standorte in Bielefeld (hier an der Hauptstraße in Brackwede) sind nun geschlossen. - © Mike-Dennis Müller
Auch die beiden verbliebenen Damisch-Standorte in Bielefeld (hier an der Hauptstraße in Brackwede) sind nun geschlossen. | © Mike-Dennis Müller

NW Plus Logo Bielefeld Ende einer Ära: Bielefelds Traditionsfleischerei Damisch hat Betrieb komplett eingestellt

Die letzten beiden Filialen sind geschlossen - der Neu-Eigentümer hat nach nur sechs Monaten zum Jahresende die Segel gestrichen und sucht jetzt Käufer. Die Geschichte eines Niedergangs.

Susanne Lahr

Bielefeld. Das Familienunternehmen, 1965 gegründet, war zu besten Zeiten eines der größten seiner Art in der Region. Nun ist der Niedergang des traditionsreichen Fleischerei Damisch fast komplett: die beiden letzten verbliebenen Filialen an der Hauptstraße in Brackwede und im Nahkauf an der Oberstraße haben den Betrieb eingestellt. Ob sie jemals noch mal unter dem Namen Damisch öffnen werden, ist fraglich. In der Altstadt geht der Verkauf zunächst weiter – aber nicht durch Damisch. Am Standort Brackwede soll bereits ein namhafter Mitbewerber interessiert sein...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.