0
Auch in NRW kommen vereinzelt Wölfe vor. - © Pixabay
Auch in NRW kommen vereinzelt Wölfe vor. | © Pixabay

Nach Sichtungen Wie sich Wölfe in NRW verbreiten

Von den 105 deutschen Rudeln lebt keines im Bundesland. Im Jahr 2019 haben Füchse, Hunde und Raben öfter Nutztiere getötet als Wölfe. Doch im Oberbergischen Land gibt es ein neues Verdachtsgebiet.

Lothar Schmalen
04.12.2019 | Stand 04.12.2019, 07:08 Uhr

Düsseldorf. Nach den drei Wolfsgebieten in der Senne, am Niederrhein und im Bereich Eifel/Hohes Venn weist die Landesregierung jetzt erstmals auch ein Wolfsverdachtsgebiet aus, und zwar eine 902 Quadratkilometer große Fläche im Oberbergischen Land östlich von Bonn, an der Grenze zu Rheinland-Pfalz. In den drei bisherigen Wolfsgebieten ist nachgewiesen, dass sich dort ein Wolf niedergelassen hat.

realisiert durch evolver group