SCP-Neuzugang Sirlord Conteh (vorne l.) stellte einmal mehr seine Schnelligkeit unter Beweis und schnürte gegen Halle einen Doppelpack. Im Hintergrund ist Sturmkollege Robert Leipertz zu sehen. - © Jochem Schulze
SCP-Neuzugang Sirlord Conteh (vorne l.) stellte einmal mehr seine Schnelligkeit unter Beweis und schnürte gegen Halle einen Doppelpack. Im Hintergrund ist Sturmkollege Robert Leipertz zu sehen. | © Jochem Schulze

NW Plus Logo SC Paderborn Die Wochenendbilanz des SC Paderborn: Zwei gute Tests, eine bittere Pille

Der SCP weiß gegen Verl (2:2) und Halle (3:1) durchaus zu überzeugen, bangt aber um einen Neuzugang.

Frank Beineke

Paderborn. Für den SC Paderborn hätte es ein ziemlich gelungenes Wochenende werden können. Die Leistungen, die der OWL-Zweitligist am Samstag und Sonntag in den Testspielen gegen die Drittligisten SC Verl (2:2) und Hallescher FC (3:1) zeigte, passten. Doch das Verletzungspech eines SCP-Akteurs drückt auf die Stimmung. So droht Sebastian Klaas eine lange Zwangspause.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema