SC Paderborn-Neuzugang Marcel Hoffmeister (l.) trainierte am Montag individuell mit Athletik-Trainer Nils Vogt. - © Benedikt Riemer
SC Paderborn-Neuzugang Marcel Hoffmeister (l.) trainierte am Montag individuell mit Athletik-Trainer Nils Vogt. | © Benedikt Riemer

NW Plus Logo Aus dem USA-Trainingslager Flexibilität als Trumpf: Marcel Hoffmeier will beim SCP durchstarten

Der Neuzugang von Preußen Münster hat mit dem Wechsel aus der Regionalliga einen gewaltigen Sprung vor sich. Der 22-jährige Neu-Paderborner gibt sich trotzdem selbstbewusst. Mit Video-Interview.

Benedikt Riemer

Madison. Für Marcel Hoffmeier ging es in den letzten knapp zwei Wochen Schlag auf Schlag. Erst am 4. Juni wurde der ablösefreie Wechsel des 22-Jährigen von Regionalligist Preußen Münster zum SC Paderborn perfekt gemacht. Bereits zwei Tage später startete der Defensivspieler mit seinen neuen Kollegen in die Sommervorbereitung, nur weiter drei Tage später saß Hoffmeier im Flieger in die USA - zum ersten Mal.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema