SCP-Kapitän Ron Schallenberg (l.) und Frederic Ananou waren am Samstag gegen Düsseldorf Paderborns beste Feldspieler. Doch auch sie hatten nach Spielschluss wenig Grund zum Feiern. - © picture alliance/dpa
SCP-Kapitän Ron Schallenberg (l.) und Frederic Ananou waren am Samstag gegen Düsseldorf Paderborns beste Feldspieler. Doch auch sie hatten nach Spielschluss wenig Grund zum Feiern. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo SC Paderborn Die Stimmung beim SC Paderborn wird ungemütlicher

37 Punkte aus 26 Spielen, fünf Zähler aus den vergangenen drei Partien. Eigentlich sollte beim SCP alles in Butter sein. Doch vor allem die miese Heimbilanz drückt aufs Gemüt.

Frank Beineke

Paderborn. Sehenswerte 37 Zähler nach 26 Spielen, Tabellenplatz acht, ein Zehn-Punkte-Puffer auf Rang 16, Planungssicherheit für die kommende Zweitliga-Saison. Die Stimmung rund um den SC Paderborn könnte eigentlich ziemlich entspannt sein. Ist sie aber nicht. Die Tendenz zeigt nach unten. Und vor allem die desaströse Heimbilanz drückt aufs Gemüt. So gewann der SCP in der Benteler-Arena in dieser Saison ganze zwei von vierzehn Partien.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema