SCP-Innenverteidiger Marcel Correia (l.) war gegen Münster bester Paderborner und hat nun gute Karten, um auch am Samstag beim Ligaspiel in Nürnberg in der Startelf zu stehen. - © Besim Mazhiqi
SCP-Innenverteidiger Marcel Correia (l.) war gegen Münster bester Paderborner und hat nun gute Karten, um auch am Samstag beim Ligaspiel in Nürnberg in der Startelf zu stehen. | © Besim Mazhiqi
NW Plus Logo SC Paderborn

Eine Woche vor dem Liga-Restart: Paderborns Motor stottert noch

Der SCP gewinnt seine letzten beiden Testspiele und bleibt ohne Gegentor. Spielerisch kann der Zweitligist dabei allerdings nicht überzeugen. Und die zweite Garde enttäuscht.

Frank Beineke

Paderborn. Zwei Siege, zwei Mal zu Null gespielt. Auf den ersten Blick stimmt die Bilanz beim Testspiel-Doppelpack, den der SC Paderborn am Wochenende absolvierte. Doch zum einen ging es gegen klassentiefere Gegner. Zum anderen zeigte der SCP sowohl am Samstag beim 2:0-Erfolg in Verl als auch am Sonntag beim 1:0-Sieg gegen den Regionalligisten Preußen Münster einige Schwächen. Vor allem spielerisch hat das Team von Trainer Lukas Kwasniok vor dem am Samstag, 15. Januar, anstehenden Zweitligaspiel beim 1. FC Nürnberg noch viel Luft nach oben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG