0
Enthüllt: Die Stadionalle ist jetzt offiziell Wilfried-Finke-Allee. - © Jannis Münster
Enthüllt: Die Stadionalle ist jetzt offiziell Wilfried-Finke-Allee. | © Jannis Münster

Paderborn Der SC Paderborn kickt jetzt an der Wilfried-Finke-Allee

Die Stadionallee hat offiziell ausgedient

Svenja Ludwig
11.07.2019 | Stand 11.07.2019, 19:14 Uhr

Paderborn. Das ging schnell. Erst Ende Juni ist die Entscheidung gefallen, zu Ehren des verstorbenen Ex-Präsidenten des SC Paderborn eine Straße in Wilfried-Finke-Allee umzubenennen. Jetzt ist es amtlich. Die Stadionallee gibt es nicht mehr. Stattdessen prangt dort nun der Name der SCP-Ikone auf weißem Grund. Am Donnerstag enthüllten Vertreter der Stadt, des Vereins und Wilfried Finkes Sohn Alexander das Straßenschild. "Meinem Vater hätte diese nachträgliche Würdigung gefallen", sagt Alexander Finke im Namen der Familie, "wir sind stolz und bewegt und der Stadt und dem Verein dankbar". Wilfried Finke führte über Jahrzehnte das gleichnamige Möbelhaus. "Er war ein herausragender und innovativer Unternehmer dieser Stadt", sagt Bürgermeister Michael Dreier. Das Geschäft sei sein erstes Lebenswerk gewesen, der SCP das zweite. Mehr als 20 Jahre habe sich Finke für den Fußballklub engagiert, "den er vor einem möglichen Bankrott gerettet hat". Adresse des Stadions wird geändert Da die Benteler-Arena nun eine so klingende und vereinsträchtige Straße vor der Haustür hat, soll auch das Stadion nicht länger an der Paderborner Straße residieren. Wer jetzt zur Heimstätte des SC fährt, den führt das Navigationsgerät zur umgewandelten Adresse Wilfried-Finke-Allee 1. "Das tut dem SCP und seinen Mitarbeitern gut", so SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger. So denkt auch Finkes Nachfolger an der Spitze des SCP, Elmar Volkmann. Die Adresse führe dem Verein vor Augen, was beziehungsweise wer ihm dauerhaft fehlen werde. "Ohne Wilfried Finke hätten wir die Dritte Liga nicht überlebt", so Volkmann, "Wir hoffen, sein Andenken aufrecht halten zu können". Und es tut sich noch mehr. Wie nw.de bereits berichtete, wird auch die Südtribüne der Benteler-Arena auf Bitten der SCP-Anhänger umgewidmet. Ab dem 3. August, wenn die Paderborner testweise gegen Lazio Rom kicken, jubeln und trauern die Fans auf der Wilfried-Finke-Tribüne. All das passt gut, findet der Sohn des Geehrten: Das Stadion sei "der Hauptort des Schaffens" seines Vaters gewesen - "es könnte kaum schöner sein".

realisiert durch evolver group