0
Einer der Väter des jüngsten Erfolges: Sport-Geschäftsführer Markus Krösche erklärte in seinem Bericht, dass der SC Paderborn auch bei der Suche nach Neuzugängen kreativer sein müsse als andere Vereine. Foto: Ulrich Petzold - © Ulrich Petzold Rotheweg 97 33102 Paderborn
Einer der Väter des jüngsten Erfolges: Sport-Geschäftsführer Markus Krösche erklärte in seinem Bericht, dass der SC Paderborn auch bei der Suche nach Neuzugängen kreativer sein müsse als andere Vereine. Foto: Ulrich Petzold | © Ulrich Petzold Rotheweg 97 33102 Paderborn

SC Paderborn Trotz Ausgliederung der Profis bleibt der Weg des SC Paderborn schwierig

SC Paderborn: Die Saison 2017/18 endet mit einem Rekordverlust, der Schuldenberg wächst auf 7,66 Millionen Euro an. Die neuen Strukturen sollen den Verein nach der Ära Wilfried Finke fit für die Zukunft machen

Frank Beineke
20.01.2019 | Stand 21.01.2019, 12:19 Uhr

Paderborn. „In unserer Brust schlagen heute zwei Herzen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Stefan Rees gleich zu Beginn der Mitgliederversammlung des SC Paderborn. Zum einen blickte der 5.467 Mitglieder zählende Klub am Sonntag auf eines der sportlich erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte zurück. Zum anderen herrschte bei der Versammlung im Schützenhof tiefe Trauer über den Tod des langjährigen Vereinschefs Wilfried Finke.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group