NW News

Jetzt installieren

0
Der SC Wiedenbrück spielte gegen den Bundesligisten Armina mutig und ging am Ende mit einem 1:1-Remis vom Platz. - © Andreas Zobe
Der SC Wiedenbrück spielte gegen den Bundesligisten Armina mutig und ging am Ende mit einem 1:1-Remis vom Platz. | © Andreas Zobe
Fußball

SC Wiedenbrück nach 1:1 gegen Arminia Bielefeld plötzlich in nationalen Medien

Regionalligist Wiedenbrück holt gegen den Bundesligisten ein Unentschieden. Trainer Daniel Brinkmann verfällt deswegen aber nicht in Euphorie.

Matthias Foede
29.07.2021 | Stand 29.07.2021, 15:21 Uhr

Wiedenbrück. Es kommt nicht so häufig vor, dass der SC Wiedenbrück in der nationalen Presse erwähnt wird. Am Donnerstag war dies der Fall. Der Regionalligist trotzte dem Bundesligisten DSC Arminia Bielefeld in einem Testspiel ein beachtliches 1:1 (0:0) ab. Grund genug, für die Süddeutsche Zeitung & Co. Meldungen zu verfassen. „Arminia müht sich gegen Regionalligisten" oder „Bundesligist spielt nur 1:1", heißt es dort in den Überschriften. Wiedenbrücks Trainer Daniel Brinkmann ordnet die 90 Minuten – 1:0 Lasme (56.), 1:1 Lohmar (73.) – mit dem sicher nicht alltäglichen Ergebnis am Tag danach ostwestfälisch-nüchtern ein: „Ich will das alles nicht überbewerten und die Mannschaft auf keinen Fall in den Himmel loben, aber wir waren frech und haben uns nicht in die Hosen gemacht."

Mehr zum Thema