0
Schalke bleibt künftig ohne Tönnies-Hilfe. - © picture alliance / SVEN SIMON - Juergen Fromme - Fi
Schalke bleibt künftig ohne Tönnies-Hilfe. | © picture alliance / SVEN SIMON - Juergen Fromme - Fi

Trotz großer Not Schalke lehnt seine Finanzhilfe ab - Tönnies: "Ich beuge mich der Entscheidung"

Not macht erfinderisch. Deshalb wurde bei Schalke 04 über finanzielle Hilfen des einstigen Aufsichtsratschef Tönnies diskutiert. Die vom umstrittenen Fleisch-Fabrikanten geforderte Einstimmigkeit im Aufsichtsrat kam jedoch nicht zustande.

Heinz Büse
07.01.2021 | Stand 08.01.2021, 09:38 Uhr

Gelsenkirchen. Selbst die Hintertür blieb geschlossen. Clemens Tönnies ist beim FC Schalke 04 wohl endgültig Geschichte. Trotz großer Not lehnte der Fußball-Bundesligist das Hilfsangebot des einstigen Aufsichtsratsvorsitzenden zur Finanzierung dringend benötigter Verstärkungen ab. Weil die Forderung des Fleisch-Fabrikanten nach einem einstimmigen Aufsichtsratsbeschluss nicht erfüllt wurde, kommt der angedachte Deal nicht zustande. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten und des TV-Senders Sky stimmten zwei Mitglieder des elfköpfigen Gremiums am Mittwochabend dagegen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG