Eine Person zeigt den sogenannten Wolfsgruß, das Erkennungszeichen der rechtsextremen "Grauen Wölfe". - © picture alliance / dpa
Eine Person zeigt den sogenannten Wolfsgruß, das Erkennungszeichen der rechtsextremen "Grauen Wölfe". | © picture alliance / dpa
NW Plus Logo Versteckte Bedrohung

Türkische Rechtsextreme: Wie die "Grauen Wölfe" in OWL auffallen

Sie tauchen Jahr für Jahr im Verfassungsschutzbericht von Bund und Ländern auf. Vereine, die der Ülkücü-Bewegung zugerechnet werden, sind auch in der Region vertreten. Eine Übersicht.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Türkische Rechtsextreme sorgen immer wieder für Aufsehen. Dabei hinterlassen die Anhänger der sogenannten Ülkücü-Bewegung auch Spuren in OWL. Verfassungsschützer sind wegen der Entwicklungen gewarnt. Ihnen werden bundesweit Tausende Anhänger zugerechnet - den sogenannten "Grauen Wölfe" wird Hass im Netz oder Angriffe auf Andersdenkende und politische Gegner vorgeworfen. Sie sollen Ämter unterwandern und schon Kinder mit ihrer Ideologie indoktrinieren. Das Ziel der Ülkücü-Bewegung ist die Errichtung eines großtürkischen Reiches. Was steckt hinter den Vorwürfen? 4...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG