0
Der Regenschirm eines Passanten wird vom Sturm erfasst. Der Wetterdienst hat für heute im südlichen Nordrhein-Westfalen eine Unwetterwarnung mit orkanähnlichen Böen und Starkregen vorhergesagt. - © picture alliance/dpa
Der Regenschirm eines Passanten wird vom Sturm erfasst. Der Wetterdienst hat für heute im südlichen Nordrhein-Westfalen eine Unwetterwarnung mit orkanähnlichen Böen und Starkregen vorhergesagt. | © picture alliance/dpa

Unwetter Sturmtief wirbelt durch NRW - Bahnverkehr massiv betroffen

Ein kräftiger Herbststurm wirbelt durch NRW, richtet aber keine dramatischen Schäden an. Besonders hart trifft es jedoch Bahnpendler und -reisende. Auf einigen Strecken im Nahverkehr kommt es bis spätabends am Donnerstag noch zu Zugausfällen.

22.10.2021 | Stand 22.10.2021, 06:28 Uhr

Düsseldorf (dpa). Ein Sturmtief hat am Donnerstag in Nordrhein-Westfalen vor allem Bahnreisende ausgebremst. Im Nahverkehr sollte es bis spätabends noch zu Zugausfällen zwischen Köln und Bergisch Gladbach sowie Solingen, Düsseldorf und Hilden kommen. Dort waren aufgrund von Unwetterschäden und Reparaturarbeiten keine Zugfahrten möglich, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG