0
Wege weggespült

Viele Waldwege in NRW nach Unwetter nicht passierbar

Wassermassen haben auch Waldwege unpassierbar gemacht - dabei muss dringend vom Borkenkäfer befallenes Holz aus dem Wald. Die Landesregierung sagt Hilfen zu.

26.07.2021 | Stand 26.07.2021, 20:39 Uhr

Rösrath. Durch den Starkregen sind in den südlichen und westlichen Landesteilen Nordrhein-Westfalens viele Waldwege nicht passierbar. Das Umweltministerium berichtete am Montag von deutlichen Schäden an Waldwegen und der forstlichen Infrastruktur in den vom Unwetter stark betroffenen Gebieten der Eifel, des Sauerlandes und des Bergischen Landes. Der Landesbetrieb Wald und Holz warnt auch für das Siegerland vor aufgeweichten und zum Teil weggespülten Wegen, tiefen Löchern sowie der Gefahr, dass Bäume umstürzen könnten.

Mehr zum Thema