0
Polizisten kesseln einen Teil der Demonstranten, die gegen das geplante Versammlungsgesetz in Nordrhein-Westfalen protestieren, ein. - © picture alliance/dpa | Roberto Pfeil
Polizisten kesseln einen Teil der Demonstranten, die gegen das geplante Versammlungsgesetz in Nordrhein-Westfalen protestieren, ein. | © picture alliance/dpa | Roberto Pfeil
Neues Versammlungsgesetz in NRW

Journalisten bei Düsseldorfer Demo von Polizisten angegangen

Eine Demonstration gegen ein neues Versammlungsgesetz hat in Düsseldorf für einen massiven Polizeieinsatz gesorgt. Am Ende wurden die Demonstranten umstellt.

Helge Toben
27.06.2021 | Stand 27.06.2021, 09:01 Uhr

Düsseldorf. Bei einer Demonstration in der Düsseldorfer Innenstadt gegen ein geplantes Versammlungsgesetz für NRW sind am Samstag Journalisten von Polizeibeamten attackiert worden. Ein Fotograf der Deutschen Presse-Agentur berichtete, dass er von einem Beamten mehrfach mit einem Schlagstock geschlagen worden sei. Er berichtete zudem von mindestens einem weiteren Kollegen, der ebenfalls angegriffen worden sei. Zuvor sei in den Reihen der Demonstranten Pyrotechnik gezündet worden.

Mehr zum Thema