NW News

Jetzt installieren

0
Auch am Mittwoch lagen in Bielefeld noch Autos unter einer dicken Schneedecke. - © picture alliance/dpa
Auch am Mittwoch lagen in Bielefeld noch Autos unter einer dicken Schneedecke. | © picture alliance/dpa
Winterwetter

Eiszeit in NRW hält an - weiterhin Zugausfälle in Ostwestfalen-Lippe

OWL ist bei den Schneehöhen ganz vorne dabei. Wegen des Wetters läuft der Bahnverkehr weiter holprig. Auch einen gefährlichen Unfall auf einem vermeintlich zugefrorenen See hat es bereits gegeben.

Ulrike Hofsähs
10.02.2021 | Stand 10.02.2021, 19:24 Uhr
Yuriko Wahl-Immel

Essen. Das eisige Winterwetter bleibt Nordrhein-Westfalen noch erhalten. Am Donnerstag werde mit Höchsttemperaturen zwischen minus 1 Grad im Rheinland und bis zu minus 8 Grad im Bergland gerechnet, erklärte der Deutsche Wetterdienst in Essen. Die nächsten Tage werden aber sonniger. In Westfalen türmte sich der Schnee teils bis zu einer Höhe von 30 Zentimetern. Das nutzten Menschen zu einem Winterausflug auf Langlaufskiern.

Mehr zum Thema