0
Singen nur mit Mundschutz. - © picture alliance/dpa
Singen nur mit Mundschutz. | © picture alliance/dpa

Ab 50er-Inzidenz kein Gesang Kirchen in NRW verschärfen Corona-Regeln für Gottesdienste

Ab einer Inzidenz von 50 wird die maximale Teilnehmerzahl der Gottesdienstbesucher in Kirchen auf maximal 250 Personen festgelegt, außerdem wird auf Gesang verzichtet.

24.10.2020 | Stand 24.10.2020, 19:38 Uhr

Köln (dpa) - Aufgrund der stark gestiegenen Corona-Fallzahlen haben die evangelische und die katholische Kirche in NRW ihre Regeln für den Gottesdienstbesuch verschärft. So gilt im Bistum Aachen ab sofort eine Maskenpflicht für Gottesdienstbesucher, wenn der Inzidenzwert vor Ort auf 35 steigt. Singen ist möglich, wenn der Mindestabstand eingehalten wird. Ab einer Inzidenz von 50 muss der Gemeindegesang deutlich reduziert werden.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group