0
Der Vorstandsvorsitzende der PSD Bank Westfalen-Lippe, Reinhard Schlottbom, ist mit dem Geschäftsjahr 2020 zufrieden. - © Roman Mensing
Der Vorstandsvorsitzende der PSD Bank Westfalen-Lippe, Reinhard Schlottbom, ist mit dem Geschäftsjahr 2020 zufrieden. | © Roman Mensing

Bilanzsumme übersteigt erneut Milliardengrenze PSD Bank Westfalen-Lippe mit stabilem Ergebnis in der Pandemie

Die Kunden des Genossenschaftsinstituts verlagern wegen drohender Negativzinsen den Fokus von Einlagen auf Anlagen. Das hilft auch der Bank.

Martin Fröhlich
02.07.2021 | Stand 02.07.2021, 12:15 Uhr

Bielefeld/Münster. Auch in Zeiten von Geldschwemme und Negativzinsen hat die PSD Bank Westfalen-Lippe eG ein stabiles Geschäftsjahr 2020 erlebt. Das Geldinstitut mit Sitz in Münster und weiterem Standort in der Bielefelder Altstadt meldet ein Betriebsergebnis nach Wertkorrekturen von etwa 6,9 Millionen Euro. Man liege damit "auf einem erneut hohen und stabilen Niveau", wie der Vorstandsvorsitzende Reinhard Schlottbom erklärt. Die Bilanzsumme lag bei 1,08 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG