Die medizinische Fachangestellte Anja George übergibt Patient Wolfgang Bokämper ein Empfangsgerät von "Digital Wait", um ihn außerhalb der Praxis kontaktieren zu können. - © Digital Phone GmbH & Co. KG
Die medizinische Fachangestellte Anja George übergibt Patient Wolfgang Bokämper ein Empfangsgerät von "Digital Wait", um ihn außerhalb der Praxis kontaktieren zu können. | © Digital Phone GmbH & Co. KG

NW Plus Logo Coronavirus „Digital Wait“: So sollen volle Wartezimmer vermieden werden

Mit seinem Mitteilungssystem will Unternehmer Sven Rosemann dazu beitragen, Wartezeiten und Infektionsrisiko in Arztpraxen zu senken. Zwei Mediziner aus OWL nutzen das System bereits.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Preußisch Oldendorf. Volle Wartezimmer sind in vielen Arztpraxen Alltag. Die mitunter stundenlange Warterei zwischen Patienten mit Fieber, Husten, Schnupfen oder anderen Symptomen kostet Nerven und birgt ein Infektionsrisiko. Mit Blick auf die Coronakrise wird dieses Risiko zu einem großen Problem. Ärzte lassen deshalb weniger Patienten in ihre Praxis und schaffen Abstand zwischen den Wartenden, trotzdem kommt es auch während der Krise oft zu vollen Wartezimmern...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group