0
Im Circus Krone in Osnabrück ist ein Elefant in die Zuschauermenge gestürzt. - © Michael Gründel/noz
Im Circus Krone in Osnabrück ist ein Elefant in die Zuschauermenge gestürzt. | © Michael Gründel/noz

Osnabrück Osnabrück: Elefant vom "Circus Krone" stürzt in Zuschauerbereich

Markus Pöhlking
04.07.2018 | Stand 04.07.2018, 22:24 Uhr

Osnabrück. Bei der Premierenvorstellung des Circus Krone in Osnabrück hat sich am Nachmittag ein Zwischenfall mit drei Elefantenkühen ereignet. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, gerieten die Elefanten während der Vorführung offenbar aneinander. Eines der tonnenschweren Tiere wurde dann von seinen Artgenossen gerammt und an den Rand der Manege gedrängt. Dort stürzte es über die Begrenzung des Zuschauerbereiches. Wie genau es zu dem Vorfall kommen konnte, ist bislang unklar. Ein Video zeigt, wie Zuschauer den Bereich fluchtartig verließen. Ein Gast wurde leicht verletzt. Der Zuschauer zog sich leichte Schürfwunden am Bein zu, teilte der Zirkus mit. Immer wieder Kritik von Tierschützern Ein Sprecher von Circus Krone teilte in einer ersten Stellungnahme mit, dass dank des professionellen Eingreifens der Tiertrainer die Situation sofort unter Kontrolle gewesen sei. Die in den Vorfall verwickelten Dompteusen hätten den Vorfall unbeschadet überstanden, für das Publikum habe zu keiner Zeit Gefahr bestanden. Nach Angaben des Sprechers hätten die Elefantenkühe in der Manege ein „in der Natur übliches Verhalten" gezeigt. Die Vorstellung sei nach einer kurzen Pause fortgesetzt worden. Schon seit längerem üben Tierschutzorganisationen wie etwa Peta Kritik an der Wildtierhaltung in Zirkussen, explizit steht dabei auch immer wieder der Circus Krone im Zentrum der Kritik. Peta hatte angekündigt, während der Krone-Vorstellungen mit Streetteams vor Ort zu sein, um auf die prekären Zustände in dem Zirkus hinzuweisen. Im Vorfeld der Premiere hatte die Organisation in einer Pressemitteilung speziell auch Elefanten in den Fokus gerückt, diese würden bei Krone mit drakonischen Mitteln dressiert und wiesen Verhaltensstörungen auf.

realisiert durch evolver group