0
227,55 Kilo Plastikmüll pro Kopf sind 2019 in Deutschland angefallen. - © picture alliance / Wolfram Steinberg
227,55 Kilo Plastikmüll pro Kopf sind 2019 in Deutschland angefallen. | © picture alliance / Wolfram Steinberg

Kreislaufwirtschaft Recycling: Wie Plastikmüll künftig mehr vermieden werden soll

Die Ampelkoalition will den Kunststoffmüll eindämmen, Mehrweg und Recycling fördern. Reinhard Schneider, Vordenker der Kreislaufwirtschaft, hält die Ideen für gut – bis auf eine.

Hanna Gersmann
16.12.2021 | Stand 16.12.2021, 18:05 Uhr

Aus. Vorbei. Ab dem 1. Januar wird es an der Supermarktkasse keine Plastiktüten mehr geben so wie sie lange Standard waren – 2019 waren es zum Beispiel noch 1,49 Milliarden. Nur besonders stabile Mehrweg-Tüten und die dünnen Plastikbeutel, die an Obst- und Gemüsetheken zu finden sind, bleiben erlaubt. Es ist ein Schritt, um Kunststoffmüll zu vermeiden. Doch bleibt noch immer ein Berg – und Plastikmüll ein Problem. Die Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP will dies ändern. Nur: Taugt ihr Plan?

Mehr zum Thema