0
Nach dem Brand des Lagers in Moria sind viele Geflüchtete obdachlos. - © picture alliance / AA
Nach dem Brand des Lagers in Moria sind viele Geflüchtete obdachlos. | © picture alliance / AA

Deutschland nimmt 1500 Flüchtlinge auf Hilfe für Moria: Streit um Signalwirkung und deutschen Alleingang

Nach dem Brand des Flüchtlingslagers in Moria, bietet Deutschland seine Hilfe an. Das Vorhaben stößt auf Kritik - auch vom Fraktionschef der Union, dem Gütersloher Ralf Brinkhaus.

15.09.2020 | Stand 15.09.2020, 22:30 Uhr

Berlin. Die Bundesregierung will weiteren 1.553 Flüchtlingen von den griechischen Inseln Schutz in Deutschland bieten. Von der Hilfsmaßnahme nach dem Großbrand im Lager Moria sollen insgesamt 408 Familien profitieren, die bereits von griechischen Behörden als schutzberechtigt anerkannt wurden.

realisiert durch evolver group