Norbert Röttgen (55) im Interview mit dieser Redaktion. Von 2009 bis 2012 war er Bundesumweltminister. Heute ist er ein profilierter Außenpolitiker. - © axentis.de / G.J.Lopata
Norbert Röttgen (55) im Interview mit dieser Redaktion. Von 2009 bis 2012 war er Bundesumweltminister. Heute ist er ein profilierter Außenpolitiker. | © axentis.de / G.J.Lopata
NW Plus Logo Exklusiv-Interview

Norbert Röttgen: "Ein CDU-Chef muss nicht Kanzlerkandidat werden"

Der Politiker, der sich neben Armin Laschet und Friedrich Merz um den CDU-Parteivorsitz bewirbt, erklärt, warum er antritt und das Rennen für offen hält. Er glaubt, dass Inhalte in der Personaldebatte bislang zu kurz kommen.

Lothar Schmalen

Berlin. Norbert Röttgen (55, CDU) ist einer der drei Bewerber für den CDU-Vorsitz. Im Interview erklärt er, warum er sich bewirbt. Überheblich findet er derweil Stimmen, die ihm nur wenig Chancen ausrechnen. Herr Röttgen, warum wollen Sie CDU-Vorsitzender werden? Norbert Röttgen: Weil wir vor einem entscheidenden Jahrzehnt stehen, in dem es in Deutschland ganz entscheidend auf die CDU als einzig verbliebene Volkspartei ankommen wird. Für die notwendige Neuausrichtung der CDU habe ich konkrete Ideen, von denen ich überzeugt bin und meine Partei überzeugen möchte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema