NW News

Jetzt installieren

0
Schüler demonstrieren in Basel für besseren Klimaschutz. - © picture alliance/KEYSTONE
Schüler demonstrieren in Basel für besseren Klimaschutz. | © picture alliance/KEYSTONE
Kommentar

Laschets Kritik am Klimastreik beweist, dass die Schüler richtig liegen

Glaubwürdiger wäre es, wenn sie in ihrer Freizeit demonstrieren, also ein persönliches Opfer bringen würden, findet der NRW-Ministerpräsident. Das tun sie aber bereits. Ein Kommentar

Björn Vahle
06.02.2019 | Stand 06.02.2019, 19:54 Uhr

Armin Laschet findet, es wäre ein stärkeres Signal, wenn die Schüler, die für das Klima die Schule schwänzen, ihren Protest in die Freizeit verlegen würden. Ein "persönliches Opfer" sei glaubwürdiger, sagte der NRW-Ministerpräsident. Damit beweist er zwei Dinge: Er hat nicht verstanden, worum es geht. Und: Die Schüler liegen richtig.