0
Anne Kersting (v. l.), Franz Köhler, Dorette Spieß, Karl Josef Walker, Sabine Kramm (stellv. Bürgermeisterin) Renate Köhler, Philipp Hofmann, Katja Kesselmeier (beide Apotheken Kesselmeier) und Monsignore Joachim Göbel. - © Anne-Kathrin Schulz
Anne Kersting (v. l.), Franz Köhler, Dorette Spieß, Karl Josef Walker, Sabine Kramm (stellv. Bürgermeisterin) Renate Köhler, Philipp Hofmann, Katja Kesselmeier (beide Apotheken Kesselmeier) und Monsignore Joachim Göbel. | © Anne-Kathrin Schulz

Zeichen gegen Gewalt an Frauen „Die starke Frau“ findet in Paderborn ein neues Zuhause

Die Statue stand zunächst in der Innenstadt, nun wurde sie offiziell eingeweiht.

Anne-Kathrin Schulz
22.09.2022 | Stand 22.09.2022, 16:32 Uhr

Paderborn. „Es ist ein bleibendes, unverrückbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen“, beschreibt Anne Kersting vom Zonta-Club Paderborn die nun offiziell eingeweihte Statue gegen Gewalt an Frauen. Nachdem die Einweihung zuerst wegen Corona verschoben werden musste, hat die Statue jetzt im Maltaweg/ Ecke Fürstenweg ihren festen Standort gefunden.

Mehr zum Thema