Der Bedarf von Sozialwohnraum in Paderborn steigt. - © Gerd Vieler (Symbolbild)
Der Bedarf von Sozialwohnraum in Paderborn steigt. | © Gerd Vieler (Symbolbild)

NW Plus Logo Wohnungsmarkt Viel zu wenig Sozialwohnungen in Paderborn - Eigentümer zeigen kaum Interesse

Wohnungseigentümer bekommen als Anreiz einen Zuschuss, doch das städtische Programm "Ankauf von Belegungsbindungen" läuft schleppend. Gleichzeitig sinkt die Anzahl von geförderten Wohnungen in Paderborn. Der Bedarf steigt.

Mareike Gröneweg

Paderborn. Wer eine Sozialwohnung beziehen möchte, muss oft lange suchen. Da geförderter Wohnraum knapp ist, versucht die Stadt Paderborn einen finanziellen Anreiz für Vermieter zu schaffen. Das funktioniert über ein Programm: Beim Ankauf von Belegungs- und Mietpreisbindungen durch die Stadtverwaltung erhält die Eigentümerin oder der Eigentümer neben der vereinbarten Miete 2,50 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche monatlich.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema