Blumen statt Beton: In Hövelhof wurde der Parkplatz am Heimatzentrum zugunsten von Blühflächen zurückgebaut. Entsiegelung von Betonflächen ist eine Strategie, um Hitze in Städten zu senken. - © Jens Reddeker
Blumen statt Beton: In Hövelhof wurde der Parkplatz am Heimatzentrum zugunsten von Blühflächen zurückgebaut. Entsiegelung von Betonflächen ist eine Strategie, um Hitze in Städten zu senken. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Kreis Paderborn Klimawandel: Was tun die Städte im Kreis Paderborn gegen Hitzewellen?

Häufigere und längere Hitzeperioden sind eine direkte Folge des Klimawandels. Das Mikroklima in Städten zu verbessern, daran arbeiten die Kommunen im Kreis Paderborn mit unterschiedlichen Maßnahmen.

Lena Henning

Kreis Paderborn. Temperaturen über 30 Grad im Kreis Paderborn und das schon im Juni: Die Hitze machte den Menschen in diesem Jahr bereits mehrfach zu schaffen. Experten gehen davon aus, dass es infolge des Klimawandels künftig häufiger zu Hitzeperioden kommen wird und diese zugleich länger dauern. Das ist Stress für den Körper - Experten rechnen in der Zukunft mit mehr Hitzetoten. Schon jetzt bereiten sich die Kommunen im Kreis Paderborn darauf vor.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema