Bei dem Großbrand im Februar 2016 ist der Westfleisch-Schlachthof komplett zerstört worden. - © (Archivbild) Marc Köppelmann
Bei dem Großbrand im Februar 2016 ist der Westfleisch-Schlachthof komplett zerstört worden. | © (Archivbild) Marc Köppelmann
NW Plus Logo Paderborn

Westfleisch muss Löschkosten nach Schlachthof-Brand nicht zahlen

Das Verwaltungsgericht Minden hat ein Urteil zu den Löschkosten im Jahr 2016 gefällt. Die Stadt Paderborn kann auf den früheren Schlachthof-Betreiber keine Kosten übertragen.

Holger Kosbab

Paderborn/Minden. Das juristische Nachspiel nach dem Aus von Westfleisch in Paderborn ist beendet. Das Verwaltungsgericht Minden hat entschieden, dass die Stadt Paderborn sämtliche Kosten für den Löscheinsatz beim Großbrand des Schlachthofs an Rosenmontag 2016 tragen muss. Die Stadt hatte von dem Unternehmen eine Beteiligung in Höhe von 53.867,42 Euro gefordert. Gegen einen entsprechenden Bescheid aus dem Jahr 2019 hatte Westfleisch Widerspruch eingelegt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG