Drei Monate investierte Museumsleiterin Andrea Brockmann (l.) als Kuratorin gemeinsam mit der Volontärin Tanja Keck (r.) in die neue Intermezzo-Ausstellung. Im Hintergrund hängen Zeichnungen von Wilfried Hagebölling. - © Mareike Gröneweg
Drei Monate investierte Museumsleiterin Andrea Brockmann (l.) als Kuratorin gemeinsam mit der Volontärin Tanja Keck (r.) in die neue Intermezzo-Ausstellung. Im Hintergrund hängen Zeichnungen von Wilfried Hagebölling. | © Mareike Gröneweg
NW Plus Logo Paderborn

Neue Ausstellung im Kunstmuseum: Drei Wege der Abstraktion

Jahrestage bilden die Ausgangspunkte der neuen Intermezzo-Ausstellung im Paderborner Kunstmuseum. Sie stehen in Verbindung zu drei einflussreichen Künstlern.

Mareike Gröneweg

Paderborn-Schloß Neuhaus. Eine Künstlerin und zwei Künstler, die auf unterschiedliche Weise den Weg der Abstraktion gehen. So beschreibt Andrea Brockmann, Leiterin der städtischen Museen und Galerien, die neuste Ausgabe der Ausstellungsreihe Intermezzo im Kunstmuseum im Marstall. Drei Monate investierte sie als Kuratorin gemeinsam mit der Volontärin Tanja Keck und der Museologin Lara Haps, um die Ausstellung "Intermezzo #3 - Jahrestage 1921 - 1941 - 1971" zu konzipieren und realisieren. Interessierte können sie ab Freitag um 10 Uhr besuchen, eine offizielle Eröffnung wird es nicht geben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema