NW News

Jetzt installieren

Soweit erlaubt, fühlen sich viele Radfahrer im Bereich neben der Straße sicherer als im fließenden Verkehr, auch wenn eine Benutzungspflicht aufgehoben wurde. - © (Archivbild) Holger Kosbab
Soweit erlaubt, fühlen sich viele Radfahrer im Bereich neben der Straße sicherer als im fließenden Verkehr, auch wenn eine Benutzungspflicht aufgehoben wurde. | © (Archivbild) Holger Kosbab
NW Plus Logo Paderborn

Mit dem Fahrrad auf der Straße: "Das orientiert sich an fitten Radfahrern"

Seit Jahren reduziert die Stadt die Benutzungspflicht für Radwege. Radler dürfen somit auf der Straße im Kfz-Verkehr mitfahren. Möglicherweise ergeben sich neue Gefahrenpunkte.

Marc Schröder

Paderborn. Das Vorgehen der Stadt Paderborn, die Pflicht zur Benutzung von Radwegen für Radfahrende zu verringern, ist nicht neu. Bereits seit einigen Jahren werden die blau-weißen Schilder mit dem Radlersymbol abmontiert. Ohne die ausgeschilderte Vorschrift darf entsprechend der Straßenverkehrsordnung auf der Fahrbahn geradelt werden. Ein kurzer Bericht dazu wurde auf dem Facebook-Kanal der NW-Lokalredaktion zuletzt umfangreich diskutiert. Ihr Hauptaugenmerk richten die Kommentatoren auf den Aspekt der Sicherheit. "Die Radfahrer in PB beschweren sich, es sei für sie nicht sicher genug...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema