Über 3.000 Paderbornerinnen und Paderborner, die älter als 60 Jahre sind, können in diesen Tagen mit Astrazeneca geimpft werden. Das Mittel stammt aus einem Sonderkontingent des Landes. - © AFP or licensors
Über 3.000 Paderbornerinnen und Paderborner, die älter als 60 Jahre sind, können in diesen Tagen mit Astrazeneca geimpft werden. Das Mittel stammt aus einem Sonderkontingent des Landes. | © AFP or licensors

NW Plus Logo Paderborn Unter Hochdruck: Impfaktion beschert Arbeitstage bis spät in die Nacht

38 Paderborner Arztpraxen haben sich ihre Sonderration Astrazeneca abgeholt. Fürs Impfen bleiben nur ein paar Tage Zeit. Bei der Terminvergabe folgen aber längst nicht alle der Empfehlung des Kreises.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Alle 3.050 Dosen mit dem Impfstoff Astrazeneca, die für Über-60-Jährige in der Stadt Paderborn aus dem Sonderkontingent des Landes zur Verfügung standen, haben ihre freiwilligen Abnehmer unter der Ärzteschaft gefunden und werden nun unter Hochdruck bis zum 14. April verimpft. Und sogar noch ein paar Dosen mehr: Weil der Kreis aus den Beständen, die wegen des plötzlichen Impfstopps unlängst nicht verbraucht wurden, das Kontingent für Paderborn auf 3.880 erhöht hatte, seien letztlich 3...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren