Schutzstreifen wie hier an der Erzberger Straße sind ein Teil des bisherigen noch sehr lückenhaften Radwegenetzes in Paderborn. - © NW-Archiv
Schutzstreifen wie hier an der Erzberger Straße sind ein Teil des bisherigen noch sehr lückenhaften Radwegenetzes in Paderborn. | © NW-Archiv
NW Plus Logo Paderborn

Stadt startet Planungen für Radschnellweg

Eine Planung für eine zügige Verbindung zwischen der Kernstadt und Schloß Neuhaus wird angeschoben. Pop-up-Wege werden jedoch nicht getestet – und das hat Gründe.

Holger Kosbab

Paderborn. Eine Note von 3,97 hat Paderborn im aktuell vorgestellten Fahrradklimatest des Bundesverkehrsministeriums und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs von den Radlern in der Stadt bekommen. In der Kategorie der Städte mit 100.000 bis 200.000 Einwohnern liegt Paderborn damit auf Rang 15 von 41 – und noch knapp unter der Durchschnittsnote aller Städte von 3,9. Und das, obwohl bereits einiges gemacht wird, um das Radfahren zu verbessern, wie die Haushaltsberatungen im Umweltausschuss des Stadtrats zeigten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema