Die Polizei stellt in ihrer Statistik fest, dass fast jeder dritte Schwerverletzte im Kreis Paderborn ein Radfahrer ist. - © Pixabay (Symbolfoto)
Die Polizei stellt in ihrer Statistik fest, dass fast jeder dritte Schwerverletzte im Kreis Paderborn ein Radfahrer ist. | © Pixabay (Symbolfoto)
NW Plus Logo Unfallstatistik

Fast jeder dritte Schwerverletzte im Kreis Paderborn ist ein Radfahrer

Die Polizei Paderborn setzt sich mit Blick auf die Unfallstatistik 2020 mehrere Schwerpunkte: Darunter auch das Thema Pedelecs. Im Kreis Paderborn gibt es mehr schwer verletzte Radfahrer.

Mareike Gröneweg

Kreis Paderborn. Im Schnitt werden jeden Tag drei Menschen auf den Straßen im Kreis Paderborn verletzt. Das zeigt die Verkehrsunfallentwicklung 2020, die von der Kreispolizei Paderborn nun vorgestellt wurde. Radfahrer Die Behörde setzt sich mehrere Schwerpunktthemen für die Zukunft: Darunter auch das Thema Radfahren und Pedelecs. Denn die Anzahl der verunglückten Radfahrer bleibt weiterhin hoch. Unter verunglückt versteht die Polizei, wenn jemand leicht, schwer oder sogar tödlich verletzt wurde...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG